Donnerstag, 20. Juni 2024
Notruf: 112

26 neue Maschinisten im Donau-Lech-Gebiet

Die Kreisbrandinspektion im Landkreis Donau-Ries hat in Münster eine Maschinisten-Standortschulung durchgeführt. Eine Großzahl an fleißigen Helfern und viel Detailarbeit haben den Lehrgang wieder in bewährter Weise möglich gemacht.

Insgesamt 26 Maschinisten aus dem Inspektionsbereich Donau-Lech opferten nicht nur vier Schulungsabende, sondern auch zwei ganze Samstage ihrer wertvollen Freizeit, um das Fachwissen des Maschinisten zu erlernen.

Neben der Motoren- und Pumpenkunde wurden unter anderem der Saugvorgang, die verschiedenen Entlüftungseinrichtungen, das Verkehrsrecht, die Unfallverhütung sowie die Fahrzeug- und Gerätekunde geschult.

Anhand von Stationsübungen wurde das erlernte Fachwissen in die Praxis umgesetzt. Dazu zählten etwa der Aufbau einer langen Schlauchstrecke am Münsterer Schlackeberg, der Pumpenbetrieb am offenen Gewässer sowie der Hydrantenbetrieb und die Störungssuche. Auch die Inbetriebnahme von weiteren Geräten wie beispielsweise Stromerzeuger wurde geschult.

MA Lehrgang 2

Neben der Feuerwehr aus Münster beteiligten sich auch die Wehren aus Mertingen, Asbach-Bäumenheim, Rain, Bayerdilling, Riedheim-Stadel, Bergendorf, Pessenburgheim und Holzheim an der Standortschulung und stellten Fahrzeug und Gerät zur Verfügung. Viele weitere Dozenten von Feuerwehr und Polizei aus dem Inspektionsbereich umrahmten die Ausbildungsveranstaltung mit ihrem Fachwissen.

Am letzten Lehrgangstag mussten sich alle Teilnehmer einer schriftlichen Prüfung unterziehen, die aus 50 lehrgangsbezogenen Fragen bestand. Die Prüfung zum Maschinisten für Tragkraftspritzen- und Löschfahrzeuge haben schlussendlich alle Teilnehmer mit hervorragenden Ergebnissen bestanden.

MA Lehrgang 1

Kreisbrandinspektor Jürgen Scheerer und Kreisbrandmeister Mike Kühnel erläuterten die Wichtigkeit dieser Standortschulung und würdigten die auf rein Ehrenamt basierende Schulung im Donau-Lech-Gebiet.

Münsters Bürgermeister Jürgen Raab beglückwünschte die Teilnehmer zur bestandenen Prüfung und hielt als Hausherr die Tür für weitere Schulungen in Münster offen.

Der Münsterer Kommandant und Kreisbrandmeister lobte als ständiger Ansprechpartner das Interesse aller Teilnehmer und dankte dem Feuerwehrverein für die Bewirtung während des gesamten Lehrganges.

MA Lehrgang 3

Die Teilnehmer:
Matthias Kamitz, Barbara Reitschuster, Johann Hegel, Maximilian Scheerer, Tobias Reitmair,
Tobias Seefried ( FF Asbach-Bäumenheim), Alexander Färber, Sebastian Joachim (FF Donaumünster-Erlingshofen), Markus Golling (FF Feldheim), Daniel Großmann (FF Marxheim), Florian Seiler (FF Riedheim-Stadel), Christoph Braun, Tobias Jakob, Wolfgang Lichtenstern (FF Münster), Marco Helfer (WF SGL-Carbon), Daniel Kränzler, Sascha Mendel (FF Oberndorf), Alexander Marb, Philipp Marb (FF Rain), Christian Karmann (FF Staudheim), Hannes Redl, Simon Bischof (FF Tapfheim), Luis Praßler, Joshua Körle (WF Fendt), Daniel Berres, Daniel Raba (WF JVA- Niederschönenfeld);

 

Bilder: Stangl und Körner

frauen zur feuerwehr

wenn die katastrophe kommt

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste.
Sollten Sie damit nicht einverstanden sein klicken Sie auf den Button "Ablehnen". Sie können Ihre Entscheidung jederzeit unter dem Menüpunkt "Cookie Reset" wiederrufen.