Dienstag, 15. Oktober 2019
Notruf: 112

Sicher und zügig zur Einsatzstelle

Fahrzeugführer der Feuerwehr Münster bilden sich weiter 

An die Fahrer von Feuerwehrfahrzeugen werden hohe Anforderungen gestellt. Nicht nur unklare Verkehrsverhältnisse, sondern auch schlechte Fahrbahnverhältnisse können verhindern, dass die Einsatzkräfte sicher am Einsatzort ankommen.

Aus besagten Gründen bietet der LFV Bayern in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Unfallversicherung Bayern (KUVB), ein Fahrsicherheitstraining für die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern an.

Am 4. Oktober hatten wieder 2 Maschinisten der Freiwilligen Feuerwehr Münster die Gelegenheit, mit ihrem Einsatzfahrzeug im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Augsburg an ihre Grenzen zu gehen.

Ziel war es, das Fahrzeug besser kennenzulernen, die Grenzbereiche des Fahrzeuges zu erkennen und auf Gefahrensituationen besser reagieren zu können.

Nach dem allgemeinen Theorieteil, in dem Themen wie Ladungssicherung, Reaktions-, Brems- und Anhalteweg durchgesprochen wurden, ging es dann zum Praxistraining auf die Übungsstrecke.

Gefahrenbremsung auf nasser/ rutschiger Straße sowie die Slalomfahrt auf glatter Fahrbahn bildeten den Einstieg in den praktischen Teil, um ein Gefühl für das Fahrzeug zu bekommen. Die Steigerung der Geschwindigkeit führte die Fahrzeuge und Fahrer an ihre Grenzen. Den Abschluss bildete eine kombinierte Brems-Ausweichübung auf rutschigem Belag.

ADAC2

Fotos: Braun, Stuber

frauen zur feuerwehr

wenn die katastrophe kommt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok